Flyff – in Animeoptik und basiert auf dem

Flyff ist ein kostenlos spielbares MMORPG-Downloadspiel von gPotato. Es präsentiert sich in Animeoptik und basiert auf dem Grinderspielprinzip.
Klassenwahl,
Der Spieler beginnt das Flyff als sogenannter Vagrant und erledigt Quests um Level zu steigen. Diese Anfangsphase fungiert in Flyff als Tutorial. Sobald Level 15 erreicht ist, kann eine von vier Charakterklassen gewählt werden. Zum einen gibt es den Acrobat (Akrobat), der vornehmlich Distanzangriffe benutzen, den Mercenary (Söldner), einen Nahkämpfer, der sich vor allem durch Stärke und Ausdauer auszeichnet, den Magician (Magier), der  aus der Ferne massive Attacken auf Feinde zaubern kann, und den Assist (eine Supporterklasse), der mäßig kämpfen kann und sich auf die Unterstützung der Verbündeten im Kampf konzentriert.
Gilden und PvP
Es ist in Flyff möglich mit anderen Spielern eine Gilde zu gründen oder in eine solche einzutreten. Es gibt auch Gruppen, die temporär sind, bei denen die Spieler nur kurz zusammen kommen. Mit Hilfe des Handelsmoduls ist es möglich, mit anderen und an jedem beliebigen Ort, Tauschgeschäfte vorzunehmen. Es können auch Gegenstände verschenkt werden. Ein Chat ist ebenfalls integriert.Flyff bietet zudem spezielle PvP-Arenen (Player versus Player), wo Spieler gegeneinander antreten können.
Bewegung und Reisen ein Traum
Nicht aber am Anfang. Fliegende Fortbewegungsmittel wie ein fliegendes Surfboard  oder ein Besen machen den Reiz von Flyff aus. Da diese aber erst ab Level zwanzig zugänglich sind, muss zu Anfang zu Fuß gereist werden. Flyff beginnt auf der Insel Flaris. Weitere Dörfer, Städte und Regionen in der Spielwelt sind weit entfernt und müssen über Teleporter oder  per Flugreise erreicht werden.
Außer Fliegen was noch?
Ein wesentlicher Bestandteil in Flyff sind die Quests, durch die der Spieler Geld, Erfahrungspunkte und Items erlangen kann. Sie werden von NPCs verteilt und sind oft levelabhängig. Quests annehmen und erfüllen, Level aufsteigen, erworbene Skillpunkte auf seine Fertigkeiten verteilen bzw. neue freischalten, dies sind rollenspieltypische Elemente, die auch in Flyff nicht fehlen.
Die Spieler können sich darüber hinaus aber auch Haustiere anschaffen, welche die Items besiegter Gegner aufsammeln und im Inventar ablegen. In der Bank können für unbestimmte Zeit Items und Geld gelagert werden. Überhaupt lässt sich jede Menge mit seiner Ausrüstung anstellen. Diese kann beispielsweise durch Sockeln mit Edelsteinen oder Elementen und durch Zaubersprüche etc. verbessert werden.

Einen Kommentar hinzufügen